Hanau - Versicherer darf Unterlagen einsehen

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Versicherer darf Unterlagen einsehen

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Hanau. Wer von seiner privaten Krankenversicherung ein Hörgerät bezahlt bekommen will, muss entsprechende Unterlagen vom HNO-Arzt vorlegen.

Weigert er sich, muss die Versicherung nach einer Entscheidung des Landgerichts Hanau die Kosten nicht tragen. Denn der Versicherer hat vor der Leistungsbewilligung ein Prüfungsrecht und muss nicht ungeprüft die Einschätzung des behandelnden Arztes übernehmen.(Aktenzeichen: LG Hanau 9 O 1190/11)
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert