Berlin - Mieter müssen nur Aufzugswartung zahlen

Mieter müssen nur Aufzugswartung zahlen

Letzte Aktualisierung:

Berlin. Mieter müssen nur die Wartungskosten für einen Aufzug im Haus tragen - nicht die Instandhaltungs- und Instandsetzungsausgaben.

Schlüsselt der Vermieter die einzelnen Anteile in der Betriebskostenabrechnung nicht nachvollziehbar auf, seien nur 50 Prozent der Gesamtkosten anzuerkennen.

Das geht aus einem Urteil des Amtsgerichts Berlin-Spandau hervor, über das der Berliner Mieterverein in seiner Zeitschrift „MieterMagazin” (Ausgabe 4/2010) berichtet.

In dem Fall hatte der Vermieter mit einem Unternehmen einen sogenannten Vollwartungsvertrag für den Aufzug abgeschlossen (Az.: 14 C 31/09). Die Richter stuften das Verhältnis von Wartungs- zu Instandhaltungskosten als geteilt ein.

Nur 50 Prozent durfte der Vermieter also auf die Mietparteien umlegen - den Rest musste er selbst tragen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert