Kassel/Berlin - Mieter müssen Miete rechtzeitig überweisen

Mieter müssen Miete rechtzeitig überweisen

Letzte Aktualisierung:
miete
Der BGH hat die rechte der Mieter gestärkt. Foto: dpa

Kassel/Berlin. Laut Gesetz ist die Miete bis zum dritten Werktag des Monats zu überweisen. In einem Streitfall vor dem Amtsgericht Kassel war das zusätzlich im Mietvertrag festgeschrieben.

Die Mieter, die zu spät die Zahlung anwiesen, hatten daher schlechte Karten. Sie hatten die Miete für den Juli 2009 erst am 2. des Monats angewiesen, berichtet der Deutsche Mieterbund in Berlin in der Zeitschrift „Wohnungswirtschaft und Mietrecht” (Ausgabe 2/2010). Der Betrag wurde erst am 6. Juli vom Konto abgebucht und beim Vermieter am 7. Juli gutgeschrieben.

Die Richter bestätigten, dass die Mieter dafür sorgen müssen, dass die Zahlung bis zum 3. eines Monats beim Vermieter ist - und nicht dann erst überwiesen ist. Die Beklagten mussten dem Bericht zufolge daher die Rechtsanwaltskosten des Vermieters tragen. Dieser sei berechtigt gewesen, einen Anwalt zu beauftragen. Denn die Mieter seien im Verzug gewesen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert