Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Lehre zählt für Betriebszugehörigkeit mit

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Berlin. Bei betriebsbedingten Kündigungen regelt eine Sozialauswahl, wer zuerst gehen muss. Dabei kommt es unter anderem auf die Dauer der Betriebszugehörigkeit an.

Bei ihrer Berechnung zählten auch Lehrjahre mit, sagte die Arbeitsrechtlerin Martina Perreng vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) in Berlin dem dpa-Themendienst. „Hier geht es um die Bindung an den Betrieb - und die ist ja auch bei einem Auszubildenden da.”

Anders sieht es beim Berechnen der Kündigungsfristen aus. Für sie gibt die Dauer des Arbeitsverhältnisses den Ausschlag. Nicht jede Lehre lässt sich dabei zeitlich anrechnen. Denn hierbei ist laut Perreng im Einzelfall zu klären, ob das Ausbildungsverhältnis und das folgende Arbeitsverhältnis als Einheit anzusehen sind.

Bislang konnten solche Zeiten außerdem erst ab einer Altersgrenze von 25 angerechnet werden. Diese Regel hatte der Europäische Gerichtshof allerdings in der vergangenen Woche gekippt.

Die Homepage wurde aktualisiert