Kann Krankentagegeldzahlung erzwungen werden?

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Wer von seiner Krankentagegeldversicherung noch Geld haben will, muss vorrangig Sozialhilfe in Anspruch nehmen, bevor er den Krankentagegeldversicherer im Rahmen einer einstweiligen Verfügung in Anspruch nehmen und die Zahlung des Tagegeldes kurzfristig erzwingen kann.

Mit dieser Entscheidung schloss sich das Oberlandesgericht Düsseldorf anderen Oberlandesgerichten an (Aktenzeichen: I-4 U 246/11). Damit muss das ordnungsgemäße Verfahren abgewartet und zunächst staatliche Hilfe beansprucht werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert