Cottbus - Genaue Angaben bei Bewirtungskosten unerlässlich

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Genaue Angaben bei Bewirtungskosten unerlässlich

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Cottbus. Wer Bewirtungskosten steuerlich geltend machen will, muss gegenüber dem Finanzamt bei jeder Bewirtung die genaue betriebliche Veranlassung erklären.

In dem vom Finanzgericht Berlin-Brandenburg (Aktenzeichen: 12 K 12209/10) entschiedenen Fall hatte der Steuerzahler lediglich den Namen des Gesprächspartners auf dem Bewirtungsbeleg vermerkt, nicht aber den Anlass der Bewirtung. Dem Betriebsprüfer war das zu wenig, er strich die Ausgaben. Zu Recht, wie das Gericht entschied.

Die betriebliche Veranlassung jeder einzelnen Bewirtung müsse stets nachgewiesen werden. Die gesetzliche Regelung lasse keine andere Auslegung zu. Bewirtungskosten sollten deshalb immer unzweideutig mit dem Anlass der Besprechung versehen werden, damit das Finanzamt die Kosten nicht kürzen kann.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert