Einweiserfehler auf Autozug von Bahnpersonal bestätigen lassen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

München. Wer seinen Wagen auf einen Autozug rangiert, muss sich auf die Zeichen des Einweisers verlassen.

Macht der einen Fehler und kommt ein Auto deshalb zu Schaden, sollten Betroffene den Bahnmitarbeiter sofort vor Ort dafür unterschreiben lassen, dass er das Dilemma verursacht hat.

So stünden die Chancen gut, den Schaden von der Bahn ersetzt zu bekommen, erklärt der ADAC mit Blick auf ein Urteil des Landgerichts Dortmund (Az.: 11 S 93/12).

In dem Fall hatte ein Bentley-Fahrer, dessen Luxuskarosse durch eine falsche Anweisung beschädigt worden war, den Sachverhalt notiert und per Unterschrift vom Einweiser bestätigen lassen.

Die Deutsche Bahn wollte zwar für den Fehler ihres Angestellten erst nicht haften und argumentierte, dieser handle auf eigenes Risiko. Das hielten die Richter allerdings für nicht nachvollziehbar: Unter diesen Umständen sei es weder Autofahrern noch Bahnmitarbeitern zumutbar, Fahrzeuge auf einem Autozug in Position zu bringen.

Die Homepage wurde aktualisiert