Berufsunfähigkeitsversicherung: Kein Schutz für Rennfahrer

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Für Rennfahrer bietet eine Berufsunfähigkeitsversicherung keinen Schutz. Nach einem Urteil des Oberlandesgerichts Düsseldorf muss die Versicherung nicht zahlen, wenn die Berufsunfähigkeit Folge einer Rennveranstaltung ist (Aktenzeichen: I-4 U 89/10).

Das gelte selbst dann, wenn der Unfall lediglich auf einer Übungsfahrt passierte, die dazu dienen sollte, das Fahrzeug vor einem Rennen richtig einzustellen. Denn die Risikolage sei bei einer solchen Testfahrt auf der Rennstrecke vergleichbar mit einer Fahrt unter Rennbedingungen. Diese spezielle Risikolage sei Grund für den Leistungsausschluss, entschied das Gericht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert