Autoversicherung kürzt Leistung auch bei weniger als 0,8 Promille

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Wer mit 0,55 Promille einen Autounfall baut, muss damit rechnen, dass der Kaskoversicherer seine Entschädigung kürzt.

Das geht aus einer Entscheidung des Oberlandesgerichts Düsseldorf hervor (Aktenzeichen: I-4 U 101/10). Die Richter werteten die Trunkenheitsfahrt auch bei einem Blutalkoholgehalt unterhalb des Grenzwertes von 0,8 Promille als grob fahrlässig und ließen eine Kürzung des Schadenersatzes um ein Viertel zu.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert