Arbeitsecke im Wohnzimmer ist nicht steuerlich absetzbar

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Hamburg. Wer im Wohnzimmer eine Arbeitsecke einrichtet, kann die anteiligen Mietkosten dafür nicht steuerlich geltend machen.

Das hat das Finanzgericht Hamburg (AZ: 6 K 121/10) entschieden.

In dem Fall hatte ein selbstständiger Unternehmensberater seine Arbeiten in einem Teil des Wohnzimmers erledigt und wollte die Mietkosten anteilig steuerlich absetzen. Das Finanzgericht wollte das jedoch nicht anerkennen. Es fehle einfach an objektiven Kriterien für eine Trennung der beruflichen und privaten Nutzung, die aber Voraussetzung für eine steuerliche Anerkennung sind.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert