Leipzig - Abmahnungen per Mail sind Spam

Downsizing Matt Damon Kino Freisteller

Abmahnungen per Mail sind Spam

Letzte Aktualisierung:

Leipzig. Angebliche Abmahnungen wegen illegalen Musikdownloads im E-Mail-Postfach können getrost gelöscht werden.

Bei solcher elektronischer Post handele es sich um einen Versuch von Online-Betrügern, ohne viel Aufwand an Geld zu kommen, warnt die Verbraucherzentrale Sachsen.

Grundsätzlich würden echte urheberrechtliche Abmahnungen nicht per E-Mail versendet. Die falsche elektronische Mahnpost sei oft mit Rechtschreibfehlern gespickt und enthalte eine Zahlungsaufforderung für anonyme Prepaid-Zahlungssysteme wie Paysafecard oder Ukash. Verbraucher sollten keinesfalls Geld transferieren.

Die Verbraucherschützer raten aber, Spam- und Abzocker-Mails zum Anlass zu nehmen, über digitale Sicherheitsaspekte nachzudenken: Zum einen sollten Spam-E-Mails weder geöffnet, noch darin enthalten Links oder Anhänge angeklickt werden.

Zum anderen senke der sparsame Umgang mit persönlichen Daten im Netz das Risiko, dass die eigene E-Mail Adresshändlern oder Kriminellen in die Hände fällt
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert