Düsseldorf/Köln - Vor Reisen rechtzeitig gegen Schweinegrippe impfen lassen

Vor Reisen rechtzeitig gegen Schweinegrippe impfen lassen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Aids Impfstoff
Hoffnung für einen möglichen Aids-Impfstoff: Menschen mit dem Gen HLA B57 sind immun gegen eine HIV-Infektion. Nun hat ein US-Forscherteam herausgefunden, welchem Mechanismus sie diesen natürlichen Schutz verdanken. Die natürliche HIV-Immunität könnte Ansatzpunkt für einen Aids-Impfstoff sein. Foto: dpa

Düsseldorf/Köln. Urlauber lassen sich vor einer Reise besser gegen die Schweinegrippe impfen. Denn viele Betroffene handeln sich eine Infektion im Ausland ein, erläutert das Centrum für Reisemedizin (CRM) in Düsseldorf.

Außerdem kämen Reisende an Flughäfen und bei Bus- oder Besichtigungstouren mit vielen anderen Menschen in Kontakt, was die Ansteckungsgefahr erhöht. Urlauber müssen sich aber rechtzeitig um einen Impftermin kümmern: Nach Angaben der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung in Köln dauert es etwa 14 Tage, bis die Impfung wirkt.

Es ist dem CRM zufolge allerdings nicht nötig, wegen der Schweinegrippe ganz auf Reisen zu verzichten. Urlauber könnten ihr Ansteckungsrisiko außerdem senken, indem sie sich häufig die Hände waschen, die Hände von Mund, Nase und Augen fernhalten und Menschenansammlungen meiden. Da das Schweinegrippe-Virus H1N1 über Tröpfchen - zum Beispiel beim Husten - übertragen wird, ist die Gefahr einer Infektion besonders an Orten erhöht, an denen sich viele Menschen aufhalten.

Die Homepage wurde aktualisiert