Wiesbaden - Verunreinigte Lebensmittel lösen oft Reise-Erkrankungen aus

Staukarte

Verunreinigte Lebensmittel lösen oft Reise-Erkrankungen aus

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Wiesbaden. Verunreinigte Lebensmittel sind für jede dritte Reise-Erkrankung in Europa verantwortlich. Darauf wies der Berufsverband Deutscher Internisten am Mittwoch in Wiesbaden hin.

Die bekanntesten bakteriellen Erreger sind Campylobacter, Salmonellen und Escherichia coli. „Eine besonders gefährliche Variante dieses Darmbakteriums ist für die aktuelle EHEC-Epidemie verantwortlich”, heißt es in der Mitteilung.

In den vergangen Jahren sei die Zahl der von Viren verursachten Lebensmittelinfektionen. Das Norovirus sei bei zehn bis 16 Prozent der deutschen Reiserückkehrer mit Durchfall gefunden worden. Zudem komme es immer wieder zu Häufungen von Rotavirus- und Hepatitis-A-Virus-Erkrankungen. All diese Infektionen würden meistens durch verunreinigte Lebensmittel oder Getränke erworben, erklärte der Internisten-Verband.

Rohkostprodukte waschen

Um sich vor Ansteckungen durch verunreinigte Lebensmittel zu schützen, raten Experten zu einigen wichtigen Verhaltensregeln: Rohkostprodukte sollten vor dem Verzehr gründlich gewaschen werden. Obst, das man schälen könne, sei unbedenklich. Gemüse, Fleisch und Fisch müssten ausreichend gegart werden. Wer gerne Meeresfrüchte wie Miesmuscheln, Venusmuscheln oder Austern verzehre, sollte gegen Hepatitis A geimpft sein.

Der Berufsverband bezieht sich in seiner Mitteilung auf eine Untersuchung des europäischen reisemedizinischen Netzwerkes EuroTravNet, für die Ärzte die Daten von fast 7.000 Patienten analysierten. Diese waren im Jahr 2008 auf Reisen in Europa erkrankt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert