Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Umstrittene Winkelfehlsichtigkeit: Augenärzte raten von Prismengläsern ab

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Senden. Bei Kopfschmerzen, Schwindel, Augenbrennen und Doppelbildern tippt so mancher Augenoptiker auf eine sogenannte Winkelfehlsichtigkeit. Doch diese Diagnose ist umstritten.

Georg Eckert vom Berufsverband der Augenärzte Deutschlands sagt: „Die Winkelfehlsichtigkeit ist ein Kunstprodukt, das es nach Auffassung der Augenärzte so gar nicht gibt.” Deshalb rät er vermeintlich Betroffenen von einer Behandlung ab.

Bei der Winkelfehlsichtigkeit seien die beiden äußeren Augenmuskeln ungleich lang, lautet die Erläuterung der Verfechter des Kranheitsbildes. Die Sehachsen würden sich dadurch verschieben und betrachtete Objekte rechts und links auf unterschiedlichen Bereichen der Netzhaut abgebildet. Spezielle Prismengläser, wie sie beispielsweise auch gegen ausgeprägtes Schielen eingesetzt werden, sollten diesen Fehler korrigieren, erklärt Eckert das Vorgehen einiger Optiker.

Doch Georg Eckert, selbst Augenarzt in Senden, hält dies für unnötig: „Bei nahezu jedem Menschen kann mit ausgefeilten Nachweismethoden eine Differenz der Augenmuskulatur festgestellt werden”, sagt der Facharzt. Allerdings verursache dies in der Regel keine Probleme, weil das Gehirn den Fehler kompensiere. „Dieses Phänomen ist kein Grund, einen Großteil der Menschen für krank zu erklären”, sagt der Augenarzt.

Die Prismengläser seien nicht nur meist überflüssig, sondern auch mit Risiken verbunden, da sie in das fein aufeinander abgestimmte Zusammenspiel der Augenmuskulatur eingriffen. Auch die gesetzlichen Krankenkassen lehnen die Kostenübernahme für Brillengläser mit Prismenzusatz ab, sofern sie nicht ausdrücklich von einem Augenarzt begründet wurden.

Grundsätzlich sollten Patienten bei Augenbrennen, Doppelbildern oder anderen Sehstörungen einen Augenarzt aufsuchen, empfiehlt der Fachmann. Denn hinter solchen Symptomen könnten sich zahlreiche andere Augenfehler verbergen - beispielsweise eine stark unterschiedliche Brechkraft der beiden Linsen oder Entzündungen der Augenmuskeln.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert