Starke Regelschmerzen nicht selbst mit Schmerzmitteln behandeln

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

München. Frauen sollten sich bei starken Schmerzen und Kreislaufproblemen während der Menstruation unbedingt vom Frauenarzt untersuchen lassen. Ursache könnte eine Endometriose sein, warnt der Berufsverband der Frauenärzte (BVF) in München.

Dabei handelt es sich um gutartige Wucherungen außerhalb der Gebärmutter. Sie würden zwar äußerst selten bösartig werden. Nicht rechtzeitig behandelt, können die Wucherungen aber andere Organe schädigen und zur Unfruchtbarkeit führen.

Bei mehr als der Hälfte der Frauen, die nicht schwanger werden können, wird nach BVF-Angaben eine Endometriose festgestellt. Deshalb sollten Frauen heftige Bauch- oder Rückenschmerzen während der Menstruation nicht als normal betrachten und mit Schmerzmitteln behandeln. Weitere Symptome könnten Mattheit, Beschwerden beim Geschlechtsverkehr und beim Stuhlgang, Blut im Stuhl, Blähungen und Probleme beim Wasserlassen sein.

Bisher gebe es zwar noch keine Möglichkeit, die Ursachen einer Endometriose zu behandeln. Die Erkrankung könne durch eine Operation aber eingedämmt werden. Die Beschwerden ließen sich mit Hilfe einer hormonellen Steuerung des Monatszyklus lindern.

Die Homepage wurde aktualisiert