München - Schwangerschaftsstreifen durch maßvolles Zunehmen vorbeugen

Schwangerschaftsstreifen durch maßvolles Zunehmen vorbeugen

Letzte Aktualisierung:
Schwangerschaft
Wohlfühlen in anderen Umständen - Fitness- und Entspannungsübungen tun auch werdenden Müttern gut. Foto: dpa

München. Werdende Mütter können Schwangerschaftsstreifen durch maßvolles Zunehmen und ausgewogene Ernährung vorbeugen.

Nimmt eine Frau dagegen zu schnell zu, kann es nach Angaben des Berufsverbands der Frauenärzte (BVF) in München passieren, dass ihr Bindegewebe überdehnt wird. Dadurch können Fasern reißen und Narben im Unterhautfettgewebe entstehen.

Sichtbar werden dann rötliche, mehr oder weniger breite Streifen, die sich vor allem auf Bauch, Brust, Gesäß und Oberschenkel abzeichnen. Sie verblassen zwar später wieder, helle Hautpartien bleiben aber bestehen. Das ist allerdings nur ein kosmetisches Problem.

Eine Gewichtszunahme von insgesamt 10 bis 15 Kilogramm sind laut dem BVF über die gesamte Schwangerschaft verteilt normal. Um ihren persönlich akzeptablen Wert zu ermitteln, legt eine Frau ihren sogenannten Body-Mass-Index (BMI) vor der Schwangerschaft zugrunde. Dazu wird das Körpergewicht in Kilogramm geteilt durch die Körpergröße in Metern zum Quadrat. Bei 65 Kilogramm auf 1,65 Meter liegt der BMI also bei rund 24.

Ist der BMI kleiner als 19,8, darf die Gewichtszunahme 12,5 bis 18 Kilogramm betragen. Bei einem BMI zwischen 19,8 bis 26 sollte sie nicht über 11,5 bis 16 Kilo liegen. Und bei einem hohen BMI über 26 sind 7 bis 11,5 Kilo erlaubt, so der Verband.

Neben dem mäßigen Zunehmen helfen auch Gymnastik, Wechselduschen, Zupf- und Knetmassagen ab der Frühschwangerschaft, die unschönen Streifen zu vermeiden. Eine Garantie dafür, dass überhaupt keine Streifen auftreten, gebe es aber nicht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert