Whatsapp Freisteller

Schadstoffhaltige Textilien kann man oftmals riechen

Letzte Aktualisierung:

Köln. Mit Chemikalien behandelte oder schadstoffhaltige Kleidung kann dem Menschen schaden.

Vor dem Kauf kann man diese nur schlecht ausmachen, erläutert Andreas Metzger vom TÜV Rheinland in Köln. Denn allergische Farb- oder hautreizende Schadstoffe würden nicht durch das Anziehen, sondern erst durch längeres Tragen ihre Wirkung zeigen. Einen Hinweis könne aber oft die Nase geben: „Riecht etwas nicht angemessen, sollte man die Finger davon lassen”, rät Metzger.

Darüber hinaus geben Kennzeichen wie das Europäische Umweltzeichen oder das Tooxproof-Label vom TÜV Rheinland Auskunft, zum Beispiel ob gesetzliche Grenzwerte eingehalten wurden. Und das Label Global Organic Textile Standard (GOTS) zertifiziere Klamotten aus Naturfasern, erläutert Metzger.

Ob Metall an der Kleidung, etwa Knöpfe oder Schnallen, nickelhaltig sind und die Haut von Allergikern reizt, könne ein Nickelreibetest aus der Apotheke zeigen. „Aber das geht nur, wenn der Knopf nicht mit einer Lackschicht überzogen ist.”

Die Umweltschutzorganisation Greenpeace hat am Dienstag eine Studie zu Rückstanden der hormonell wirksamen Nonylphenolethoxylate (NPE) in Import-Textilien veröffentlicht. NPEs gelten für Menschen nicht als unmittelbar gesundheitsschädlich. Ein beträchtlicher Anteil der Belastung wird laut Studie auch meist schon durch einen Waschgang in der herkömmlichen Waschmaschine herausgeschwemmt.

Allerdings gelange NPE dadurch in die Kanalisation und in die Kläranlagen, und darüber wiederum in die Umwelt. In der Europäischen Union sei die Verwendung von NPEs in der Produktion verboten oder stark eingeschränkt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert