Richtiges Essen hilft bei rheumatoider Arthritis

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Bad Aibling. Patienten mit rheumatoider Arthritis können mit dem richtigen Essen ihre Therapie unterstützen. Der Berufsverband Deutscher Rheumatologen in Bad Aibling rät zu weniger Fleisch und Wurst und zu mehr Fisch, Obst und Gemüse.

Vor allem fettes Fleisch enthalte entzündungsfördernde Substanzen. In Fischen wie Lachs, Hering oder Makrele sowie in Raps-, Soja- oder Leinsamenöl steckten dagegen viele Omega-3-Fettsäuren, die Entzündungen hemmen.

Als Faustregel gelte: Patienten sollten pro Woche nur zweimal Fleisch oder Wurst und nur zwei Eigelb essen. Mindestens an zwei Tagen sollte Fisch auf den Tisch kommen. Um ausreichend Vitamin C und E zu sich zu nehmen, sollten Betroffene pro Tag mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse essen. Nüsse und Fisch liefern Selen, fettarme Milchprodukte Kalzium für starke Knochen. Damit die Gelenke nicht zusätzlich belastet werden, sollte außerdem Übergewicht vermieden werden.

Die Homepage wurde aktualisiert