Sing Kino Freisteller

Neuartiger Hepatitis-Test ermöglicht preiswertes Massenscreening

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Hamburg. Deutsche Forscher haben einen neuartigen Bluttest für das gefährliche Hepatitis-C-Virus entwickelt.

Das Verfahren sei sehr viel preiswerter als herkömmliche kommerzielle Untersuchungen und eigne sich deshalb auch für Massenscreening, sagte eine Sprecherin des Hamburger Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin, wo das Verfahren gemeinsam mit Experten der Universität Bonn entwickelt worden war. An der Studie waren Wissenschaftler aus Brasilien, Singapur, Südafrika und England beteiligt.

Weltweit sind schätzungsweise 170 Millionen Menschen mit dem Hepatitis-C-Virus infiziert. Eine der Haupt-Ansteckungsquellen sind Blutkonserven, weshalb in Europa oder den USA sämtliche Blutspenden standardmäßig auf den Erreger getestet werden. Ärmere Länder können sich dies jedoch nicht leisten oder müssen auf ältere, uneffiziente Tests zurückgreifen.

In Brasilien kostet ein handelsüblicher Hepatitis-C-Test mehr als 100 Dollar je Probe, die Untersuchung nach dem neuen Verfahren liegt dagegen bei nur knapp 19 Dollar.

Die Vorteile des neuen Verfahrens wurden den Angaben zufolge an fast 600 Blutproben aus fünf Ländern nachgewiesen. Damit können Mediziner zudem die Menge der Viren im Blut bestimmen. Es eignet sich somit beispielsweise auch dazu, um den Erfolg einer Therapie zu kontrollieren.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert