Schwetzingen - Magengeschwür durch Medikamente: Prophylaxe ist möglich

Christopher Robin Kino Freisteller Winnie Puuh

Magengeschwür durch Medikamente: Prophylaxe ist möglich

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Schwetzingen. Bei der Einnahme bestimmter Medikamente sollte man sich vor einem Magengeschwür schützen.

Zu den Wirkstoffen, die ein solches Geschwür verursachen können, gehörten beispielsweise Acetylsalicylsäure (ASS), verschiedene Schmerzmittel sowie Chemotherapeutika, sagt Birgit Kallinowski, Gastroenterologin aus Schwetzingen.

Einige Menschen müssten aber gerade solche Medikamente über einen längeren Zeitraum hinweg einnehmen. „Um ein Magengeschwür zu verhindern, bekommen sie meist zusätzlich einen sogenannten Protonenpumpenhemmer verschrieben.” Falls nicht, könne man den Arzt gezielt darauf ansprechen.

„Protonenpumpenhemmer unterdrücken die Bildung von Magensäure”, sagt die Expertin. Sie könnten als Tabletten, aber auch als Infusion verabreicht werden. Die Mittel kämen nicht nur zur Prophylaxe von Magengeschwüren zum Einsatz, sondern auch bei Zwölffingerdarm-Geschwüren und bei Speiseröhrenentzündungen.

Ansonsten sei es nach Kallinowskis Worten generell schwierig, einem Magengeschwür vorzubeugen. „Wer häufig unter Magenschmerzen leidet, sollte sicherheitshalber seinen Hausarzt oder einen Internisten aufsuchen.”

Schmerzen in der Magengegend, die zum Brustbein, Unterbauch oder auch in den Rücken ausstrahlten, würden oftmals auf ein Geschwür hinweisen. Bei einigen Betroffenen verstärkten sich die Schmerzen während des Essens. Ein unbehandeltes Magengeschwür könne unangenehme Folgen haben, wie etwa eine Bauchfellentzündung.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert