Karlsruhe - Kreislaufprobleme im Sommer: Ruhe bewahren und Kühles

Whatsapp Freisteller

Kreislaufprobleme im Sommer: Ruhe bewahren und Kühles

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Karlsruhe. Sommer, Sonne, Wärme - für Menschen, die zu Kreislaufproblemen neigen, ist das alles andere als die schönste Zeit des Jahres. Die wichtigste Regel in solchen Fällen lautet: Ausreichend Flüssigkeit zuführen.

„Bei Älteren ist häufig das Problem, dass sie zu wenig trinken und dadurch ihr Blutdruck abfällt”, erläutert Matthias Frank, Allgemeinmediziner in Karlsruhe und Sprecher des Hausärzteverbandes Baden-Württemberg. Sie oder auch ihre Betreuer müssen daher dringend darauf achten, dass stets Wasser, verdünnte Fruchtsäfte oder Früchte- oder Kräutertees griffbereit stehen, damit das Trinken nicht vergessen wird.

Eiskalt sollten die Getränke allerdings nicht sein, auch wenn schon der Gedanke daran verlockend ist: Der Körper versucht, den Temperaturunterschied durch vermehrtes Schwitzen auszugleichen - und das belastet den Kreislauf zusätzlich.

Auch jüngere Menschen, die im Sommer unter Kreislaufproblemen leiden, müssen verstärkt auf ihren Flüssigkeitshaushalt achten. Denn hier sind ebenfalls vor allem die betroffen, deren Blutdruck ohnehin relativ niedrig ist.

Für diese Gruppe - meist junge, schlanke Frauen - gibt es jedoch noch einen weiteren wichtigen Tipp: Nicht längere Zeit direkt in die Sonne legen. Die Wärme erweitert die Blutgefäße in den Beinen und das verstärkte Schwitzen dezimiert die Flüssigkeitsspeicher zusätzlich. Die Folge: Der Blutdruck fällt. „Durch plötzliches Aufstehen versackt das Blut dann in den Beinen, und der Blutdruck sinkt noch weiter”, erklärt der Experte.

Dieser Blutdruckabfall löst typischerweise ein Benommenheits- oder Schwindelgefühl aus, jedoch keinen Drehschwindel, bei dem man das Gefühl hat, in einem rasend schnell fahrenden Karussell zu sitzen. Kommt noch eine Neigung zum Hyperventilieren, also zum zu raschen Ein- und Ausatmen, beispielsweise wegen eines plötzlichen Angstgefühls hinzu, können auch Empfindungsstörungen wie etwa ein Kribbeln auftreten. Hier heißt es vor allem: Ruhe bewahren.

Trotz vieler gegenteiliger Ratschläge ist vom „Gläschen Sekt für den Kreislauf” allerdings in jedem Fall abzuraten, betont der Experte: Alkohol sollte bei Hitze möglichst gemieden werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert