Jetzt auf Birkenpollenflug einstellen

Letzte Aktualisierung:

Hannover. Allergiker sollten sich umgehend auf die bevorstehende Birkenpollenflugsaison vorbereiten.

Sobald die Temperaturen steigen, sei mit einem explosionsartigen Anstieg der Pollenbelastung zu rechnen, warnt Prof. Harald Morr von der Deutschen Lungenstiftung in Hannover. Wer dann keine vorbeugenden und lindernden Medikamente zur Hand hat, muss mit Heuschnupfen und bei Asthma mit Husten und Atemnot rechnen. Sobald die Pollen fliegen, sollten Allergiker die Nasenschleimhaut nach längeren Aufenthalten im Freien und vor dem Schlafengehen mit einer Nasendusche vorsichtig reinigen.

Außerdem sollten Betroffene mehrfach täglich ihr Gesicht abbrausen und jeden Abend vor dem Schlafengehen die Haare waschen. So werden Kissen und Betten nicht unnötig mit Pollen belastet. Aus diesem Grund bleibt auch die draußen getragene Kleidung besser vor der Schlafzimmertür. Steigt ein Allergiker nach einem Aufenthalt im Freien ins Auto, legt er seine Jacke am besten in den Kofferraum, um Pollen von sich fernzuhalten. Ein unbehandelter Heuschnupfen kann schlimmstenfalls zu Asthma führen, wie Morr erläutert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert