Radarfallen Blitzen Freisteller

Gleich bleibender Blutzucker hilft gegen Hitzewallungen

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:
blutzucker
Kann gemessen werden: Gleich bleibender Blutzucker hilft gegen Hitzewallungen. Foto: dpa

Köln. Viele Frauen leiden in den Wechseljahren an Hitzewallungen und Schweißausbrüchen. Mit der richtigen Ernährung kann diesen unangenehmen Begleiterscheinungen entgegengewirkt werden.

„Die betroffenen Frauen sollten versuchen, ihren Blutzuckerspiegel mit etwa fünf kleinen Mahlzeiten über den Tag verteilt konstant zu halten, da starke Schwankungen die Beschwerden verstärken können”, rät die Kölner Ökotrophologin Kerstin Bernhardt, die seit 15 Jahren als Ernährungsberaterin arbeitet. Viele kleine Mahlzeiten aus Obst und Gemüse sowie Vollkorn- und Milchprodukten hielten den Blutzucker am besten konstant.

„Wichtig ist auch, mindestens 1,5 Liter Wasser oder ungesüßten Tee am Tag zu trinken”, sagt Bernhardt. Mit dem Alter verlören Frauen aber oft das Durstgefühl. Die Expertin empfiehlt deshalb: „Stellen Sie sich beispielsweise eine Flasche Wasser auf den Küchentisch oder eine Kanne Tee auf den Schreibtisch, die Sie bis zu einer gewissen Uhrzeit ausgetrunken haben müssen.”

Außerdem sollten die betroffenen Frauen versuchen, auf Koffein, Alkohol und Nikotin zu verzichten. „ Denn Kaffee, Alkohol und Zigaretten können den Östrogenspiegel absenken und das kann zu Hitzewellen führen”, sagt Bernhardt. Die Frauen sollten daher beispielsweise nicht mehr als eine Tasse Kaffee und ein Glas Wein am Tag trinken und das Rauchen möglichst aufgeben. Ausreichend Bewegung an der frischen Luft reduziere weiter die Hitzewellen und steigere das Wohlbefinden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert