Radarfallen Blitzen Freisteller

Fingertest warnt vor Druckgeschwüren

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Baierbrunn. Ein einfacher Fingertest kann helfen, bei Senioren die Gefahr von Wundliegen zu verhindern. Drückt man die gerötete Hautstelle und verfärbt sie sich weiß, besteht keine Gefahr.

Hält die Rötung an, weist das auf ein Druckgeschwür hin. In einem solchen Fall sollten sich Angehörige an eine Pflegefachkraft wenden, rät die Zeitschrift „Senioren Ratgeber” (Ausgabe 11/2010).

Besonders gefährdet sind Stellen, an denen dicht unter der Haut Knochen liegen, wie an den Schulterblättern, dem Po und den Fersen. Sind erst einmal offene Wunden entstanden, ist es häufig sehr aufwendig, sie zum Abheilen zu bringen.

Die Homepage wurde aktualisiert