Hamburg - Dellwarzen verschwinden nicht von alleine

AN App

Dellwarzen verschwinden nicht von alleine

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Hamburg. . Sie sind hart, stecknadelkopf- bis erbsengroß, hautfarben und erinnern an kleine Perlen. Ihren Namen verdanken sie der kleinen Delle, die häufig in der Mitte der Bläschen auftritt.

„Sind die Dellwarzen oder Mollusken einmal da, hilft nicht die Theorie, dass sie von alleine wieder verschwinden”, sagt die Münchner Dermatologin Sabine Zenker. „Im Gegenteil: Meist breiten sie sich weiter aus.” Dellwarzen seien eine harmlose Virusinfektion und gerade bei Kindern ein häufiges und oft sehr lästiges Problem.

Sie träten meistens in Kniekehlen, Armbeugen oder auch am Bauch auf. „Häufig ist die betroffene Haut sowieso empfindlich”, sagt Zenker. Die Ansteckung erfolge meist über direkten Körperkontakt. „Oft liegt bei den Betroffenen eine Neurodermitis oder Allergie vor, so dass die gesunde Hautbarriere beschädigt und damit für Erreger empfänglicher ist.”

Grundsätzlich hilft Vorsorge im Sinne von regelmäßiger Hautpflege. „Falls aber eine Hauterkrankung wie Neurodermitis vorliegt, sollte diese ausreichend und effektiv behandelt werden und es hilft nur die professionelle Behandlung beim Hautarzt.” Die größte Sorge der Eltern sei meist, dass die Entfernung wehtut. „Aber hier gibt es genügend Tricks, um den Kleinen diese Aktion zu erleichtern”, beruhigt die Hautärztin.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert