Buchtipp: „Die Seele läuft mit”

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Hamburg. Laufen ist nicht nur gesund für den Körper, es kann auch der Seele gut tun. Wer seinen Geist und seinen Körper zugleich entspannen und pflegen will, der läuft bewusst und harmonisch.

Diese Art des meditativen Laufens beschreibt der Benediktinermönch Frater Michael Bauer in seinem Buch „Die Seele läuft mit”. Er verbindet das Ausdauertraining des Laufs mit der spirituellen Praxis der Meditation und zeigt, wie man diese Technik erlernen kann.

Im ersten Teil des Buchs setzt sich der Autor mit der Theorie der Spiritualität auseinander und erklärt ihre Auswirkungen auf das Alltagsleben. Ziel der Meditation sei die Einkehr in die eigene Mitte und das Erlangen inneren Friedens. Dies sei unter anderem über eine positive Einstellung zum Leben und zu sich selbst erreichbar, die man anhand von unterschiedlichen Gedankenübungen lerne.

Um die Praxis geht es im zweiten Teil des Buchs. Der Benediktinermönch gibt darin viele Tipps, unter anderem zur richtigen Atem- und Lauftechnik sowie zu meditativen Gedankenübungen - etwa das Wiederholen eines positiven Leitsatzes beim Laufen. Er empfiehlt denjenigen, die in Gruppen laufen, öfter mal allein zu joggen. So könnten die Läufer sich besser auf sich selbst konzentrieren - und die Meditation fiele dann leichter.

Frater Michael Bauer: „Die Seele läuft mit”, Heyne, 2011, 8,99 Euro, ISBN: 978-3-453-70166-3
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert