Besser schlafen mit Homöopathie

Letzte Aktualisierung:

Berlin. Gegen vorübergehende Schlaflosigkeit bietet die Homöopathie einige Mittel an, die Linderung verschaffen sollen.

So soll der Wirkstoff Arnica helfen, wenn trotz großer Erschöpfung nach ungewohnter körperlicher Anstrengung der Schlaf ausbleibt. Darauf weist der Zentralverein homöopathischer Ärzte in seiner Zeitschrift „Homöopathie” (Ausgabe 12/2009) hin. Ignatia soll Schlaflosigkeit durch akuten Kummer oder schwere Enttäuschung entgegenwirken.

Nux vomica helfe, wenn der Schlaf nach einem stressigen Tag mit geistiger Anstrengung ausbleibt und die Gedanken kreisen. Und der Wirkstoff Argentum nitricum vermeide Schlaflosigkeit vor wichtigen Terminen und Prüfungen, heißt es weiter in dem Heft. Ist die Schlaflosigkeit allerdings ein Dauerthema, sollten Betroffene einen Arzt aufsuchen, um mögliche Erkrankungen abklären zu lassen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert