Düsseldorf - 14.000 Menschen in NRW leben mit HIV: 130 Tote im letzten Jahr

CHIO-Header

14.000 Menschen in NRW leben mit HIV: 130 Tote im letzten Jahr

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:
Aids
Das Kondom gehört beim Ausgehen immer in die Tasche - genauso wie Handy und Monatskarte. Nur dann ist es im Zweifelsfall auch zur Hand. Foto: dpa

Düsseldorf. In Nordrhein-Westfalen stecken sich unvermindert viele Menschen mit dem Aids-Erreger HIV an. Im vergangenen Jahr erhöhte sich die Zahl der Infizierten um 735 Männer und Frauen, berichtete die Aids-Hilfe am Dienstag in Düsseldorf.

In NRW leben jetzt rund 14.000 Menschen mit dem HI-Virus - so viele wie noch nie. Dies liege daran, dass HIV-Infizierte dank wirksamerer Medizin inzwischen länger lebten, sagte der Vize-Vorsitzende der Aids-Hilfe, Klaus-Peter Schäfer. Bei 220 HIV-Infizierten kam Aids im vergangenen Jahr zum Ausbruch, etwa 130 starben an der Krankheit. Seit 1982 gab es etwa 5900 Aids-Tote in NRW.

Schäfer beklagte einen „bisweilen inakzeptablen gesellschaftlichen Umgang mit HIV”. Vereinzelt komme es sogar zu Gewalt gegen Projekte der Aids-Hilfe. In Bielefeld sei auf eine von der Aids-Hilfe errichtete Tierpension zweimal ein Brandanschlag verübt worden. Der Sachschaden betrage mindestens 100.000 Euro. Die Tierpension soll HIV-Infizierten Arbeitsplätze bieten.

Über die Beratung hinaus baut die Aids-Hilfe ihr Angebot weiter aus. In Köln und Essen gebe es mittlerweile Wohnprojekte für HIV-positive Menschen, in Düsseldorf sei ein ähnliches Haus geplant. Die wachsende Zahl HIV-Infizierter und ihr steigendes Alter stellten die Aids-Hilfe vor neue Herausforderungen, sagte Landesgeschäftsführer Dirk Meyer. Ein Unsicherheitsfaktor sei die beschlossene Kommunalisierung der Aidsprävention. Dadurch gerate die Aids-Hilfe in Konkurrenz zu den öffentlichen Gesundheitsdiensten oder den Angeboten der Drogen- und Suchtberatung.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert