„Zu bürokratisch”: Interesse an Riester-Rente nimmt ab

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Berlin. Das Interesse an der Riester-Rente nimmt einer Studie zufolge bei jungen Leuten ab.

Von den unter 30-Jährigen will nur noch jeder dritte Berechtigte in Kürze einen Riester-Vertrag abschließen, wie eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV) ergab.

2010 wollten das noch 58 Prozent „sicher” oder „wahrscheinlich” tun. „Die Riester-Rente muss einfacher und verständlicher werden”, sagte DSGV-Präsident Heinrich Haasis am Montag laut Mitteilung.

Bisher sei die staatlich geförderte Privatvorsorge „noch viel zu bürokratisch”. Die Quote abgeschlossener Riester-Verträge entsprach mit 45 Prozent dem Vorjahreswert.

Die Homepage wurde aktualisiert