Aachen - Wie man Jahr für Jahr 100 Euro spart

Wie man Jahr für Jahr 100 Euro spart

Von: mg/biallo.de
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Viele Verbraucher zahlen jährlich deutlich über 100 Euro für Girokonto und Kreditkarte - zuviel wie ein Preisvergleich zeigt. Der Umstieg auf ein kostengünstigeres Konto ist relativ einfach.

Die meisten Geldhäuser bieten heute einen kostenlosen Bankwechsel-Service. Dieser beinhaltet sämtliche Formulare für die Übertragung des Girokontos, Umbuchungen von Depots und verschiedene Um- und Abmeldeformalitäten. Wo es möglich ist, übernimmt die Bank selbst die Arbeiten.

Wer sparen will, sollte auf folgende Kostenpunkte achten:

- Kontoführung: Einige Banken berechnen für die Kontoführung bis zu zehn Euro pro Monat, das verursacht Jahresgebühren von 120 Euro! Direktbanken wie Comdirect, DKB Bank, ING-Diba oder Netbank verzichten hingegen komplett auf Kontoentgelte.

Wer sein Konto nicht online führen möchte, der kommt unter bestimmten Voraussetzungen auch bei Filialbanken gebührenfrei davon. Die Commerzbank verlangt dafür allerdings einen monatlichen Geldzufluss von 1.200 Euro, die Hypovereinsbank einen monatlichen Sparbetrag von mindestens 25 Euro im Monat.

- Kreditkarte: Einsparpotential bieten Visa- oder Master Karten. Filialbanken berechnen häufig Pauschalen zwischen 20 und 40 Euro für deren Nutzung. So fordert die VR Bank Starnberg 25 Euro, Deutsche- und Commerzbank je 30 Euro und die Merkur Bank 40 Euro. Meist verursacht die Partnerkarte zusätzliche Gebühren. Viele Geldinstitute gewähren Preisnachlässe, wenn man mit der Karte bestimmte Umsätze tätigt.

Die Rabatte sind von Bank zu Bank recht unterschiedlich. Hier lohnt der Blick ins Kleingedruckte. Gänzlich ohne Kartenpauschalen kommen viele Direktbanken aus, etwa 1822 Direct, Comdirect, DKB und ING-Diba. Auch die Hypovereinsbank verzichtet bei ihrem "Willkommenskonto" auf Kartenentgelte.

- Dispokredit: Wer öfter sein Konto überzieht, der sollte auf günstige Dispo-Zinsen achten. Preiswerte Banken berechnen zwischen sechs und acht Prozent Überziehungszins, zum Beispiel Skatbank (6,0 Prozent), DAB Bank (6,95 Prozent) und DKB Bank (7,9 Prozent).

Kostet die Kontoüberziehung hingegen 13 bis 14 Prozent wie bei Postbank (12,9 Prozent), Commerzbank (13,24 Prozent) oder der Sparkasse Leverkusen (13,75 Prozent), laufen schnell hohe Beträge auf. Beispiel: Ein Monatssoll von 1000 Euro kostet bei der Skatbank fünf Euro und bei der DAB Bank 5,79 Euro.

Commerzbank und Sparkasse Leverkusen verlangen hingegen mit 11,03 bzw. 11,46 Euro rund doppelt so viel Geld. Wer vier Monate im Jahr diesen Betrag überzieht, zahlt über 20 Euro zusätzlich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert