bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Wann sich Berufsunfähige untersuchen lassen müssen

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Bremen. Versicherungen dürfen einmal jährlich eine umfassende ärztliche Untersuchung eines Berufsunfähigen verlangen, um festzustellen, ob weiterhin Berufsunfähigkeit vorliegt.

Eine entsprechende Regelung in den Versicherungsbedingungen ist zulässig. Etwas anderes gilt nach einer Entscheidung des Oberlandesgerichts Bremen nur für den Fall, dass die bisherigen Untersuchungsergebnisse weiterhin Bestand haben, so dass keine neuen Ergebnisse zu erwarten sind.

Das ist zum Beispiel der Fall, wenn Ursache der Berufsunfähigkeit eine unheilbare Krankheit ist. In diesem Fall ist eine Nachuntersuchung nicht zulässig, weil die Auskunft des untersuchenden Arztes für die Versicherung nicht erforderlich ist. (Aktenzeichen: OLG Bremen 3 U 12/11)
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert