Berlin - Verlegung von Hausanschlüssen vertraglich regeln

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Verlegung von Hausanschlüssen vertraglich regeln

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Berlin. Bauherren sollten genau prüfen, ob im Bauvertrag die Verlegung von Versorgungsleitungen für Wasser, Strom und Gas geregelt ist.

Denn in vielen Verträgen seien diese Anschlüsse nicht enthalten, so der Verband Privater Bauherren (VPB) in Berlin. Das habe für Bauherren ernste Folgen.

Fehlen die Anschlüsse, müsse er sie selbst beauftragen. Das koste Zeit und zusätzliches Geld.

Laut VPB müssen diese Leistungen, rechtlich betrachtet, nicht ausgeführt werden, wenn sie nicht im Vertrag stehen. Denn der Unternehmer schulde nur, was er im Vertrag auch angeboten und unterschrieben hat.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert