Freiburg - Ungekürzte Pendlerpauschale: Persönlicher Antrag notwendig?

AN App

Ungekürzte Pendlerpauschale: Persönlicher Antrag notwendig?

Von: ddp.djn
Letzte Aktualisierung:
pendler_verkehr_az_auf

Freiburg. In vielen Fällen müssen Steuerzahler von sich aus nichts unternehmen, um wieder in den Genuss der ungekürzten Pendlerpauschale zu gelangen. Nach einem Bericht des Haufe Verlages können die Computersysteme der Finanzverwaltung jedoch oft nicht erkennen, ob ein Bescheid geändert werden muss.

Hat ein Steuerzahler beispielsweise die Fahrten zur Arbeit gar nicht angegeben, weil die gekürzte Pendlerpauschale so gering war, dass der Arbeitnehmer-Pauschbetrag gar nicht überschritten worden wären, muss die ungekürzte Pendlerpauschale jetzt beantragt werden.

In anderen Fällen wurden den Eltern bestimmte Vergünstigungen für ihre Kinder nicht zugebilligt, weil deren Einkommen ohne volle Pendlerpauschale zu hoch waren, um Kindergeld zu bekommen.

Auch in diesen Fällen gewähren die Finanzämter das Kindergeld und andere damit zusammenhängende Vergünstigungen nicht automatisch. Vielmehr muss der betroffene Steuerzahler einen Antrag auf Änderung des Steuerbescheids stellen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert