Unfallversicherung zahlt nicht bei Ungeschicklichkeit

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Fürth. Wer durch seine eigene Ungeschicklichkeit einen Unfall erleidet, kann nicht mit Zahlungen seiner Unfallversicherung rechnen.

Das entschied das Landgericht Nürnberg-Fürth. In dem Fall hatte der Versicherte versucht, Zeltstangen durch Ziehen und Drehen zu lösen, und verletzte sich, als die Zeltstangen nachgaben.

Nach Ansicht des Gerichts fehlt es in solchen Fällen an der äußeren Einwirkung, die für einen Unfall kennzeichnend ist. (Aktenzeichen: LG Nürnberg-Fürth 11 O 1438/11)
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert