München - Tangieren vermögenswirksame Leistungen vom Chef das Kindergeld?

Tangieren vermögenswirksame Leistungen vom Chef das Kindergeld?

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

München. Wenn es um Kindergeld geht, gerät immer häufiger das Einkommen des Kindes in den Focus. Jetzt muss der Bundesfinanzhof entscheiden, ob die vermögenswirksamen Leistungen des Chefs zum Kindeseinkommen gehören und mit angerechnet werden, wenn es um das Unterschreiten der maßgeblichen Einkommensgrenze von 7664 Euro geht.

Der Bundesfinanzhof (AZ damals: III R 33/06) hatte bereits einmal entscheiden, dass die vermögenswirksamen Leistungen Einkommen darstellen, jetzt aber steht erneute eine Revision gegen eine Entscheidung des Finanzgerichts Baden-Württemberg (AZ: 6 K 83/06) zur Entscheidung an.

Unter dem Aktenzeichen III R 23/09 wird jetzt geklärt, ob vermögenswirksame Leistungen nicht doch ausgeklammert werden, wenn es um Kindergeld und Kindeseinkommen geht. Steuerzahler können unter Hinweis auf die anstehende Entscheidung eine Aussetzung des Verfahrens beantragen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert