Karlsruhe - Reiserücktrittsversicherung muss mitunter auch bei Chronikern zahlen

CHIO-Header

Reiserücktrittsversicherung muss mitunter auch bei Chronikern zahlen

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Karlsruhe. Grundsätzlich müssen Reiserücktrittskosten-Versicherungen nur dann zahlen, wenn der Versicherte wegen einer unerwarteten, schweren Erkrankung die geplante Reise nicht antreten kann.

Problematisch wird es deshalb immer, wenn ein Versicherter ohnehin chronisch oder dauerhaft krank ist und ein Krankheitsschub den Reiseantritt verhindert.

Da die Komplikationen bei einer chronischen Krankheit quasi auf der Hand lagen und es absehbar war, dass der Reiseantritt gefährdet war, weigern sich die Versicherer dann meist zu zahlen. Ihrer Ansicht nach liegt keine unerwartete Krankheit vor.

Etwas anderes kann aber gelten, wenn die Grunderkrankung durch den Krankheitsschub eine ganz neue Dimension erreicht. Einen solchen Fall musste das Oberlandesgericht Karlsruhe (AZ: 12 U 155/09) entscheiden.

In dem Fall laborierte ein Versicherter seit Jahren an Problemen mit der Lendenwirbelsäule. Nachdem er operiert worden war, kam es zu gravierenden Komplikationen. Unter anderem erlitt der Mann einen Herzinfarkt, eine Wundinfektion und Lungenentzündung.

Die Versicherung wollte dennoch nicht zahlen. Zu Unrecht, wie das Gericht entschied. Denn die Komplikationen stünden zwar im Zusammenhang mit der vorhandenen Erkrankung, haben sich aber eigenständig entwickelt und seien so vom Versicherten nicht zu erwarten gewesen. Damit verpflichteten die Richter die Versicherung zur Übernahme der Stornokosten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert