Coburg - Rechtstipp: Voranschlag darf um zehn Prozent überschritten werden

Rechtstipp: Voranschlag darf um zehn Prozent überschritten werden

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Coburg. Wird ein Kostenvoranschlag für Bauarbeiten um zehn Prozent überschritten, hat der Bauherr keinen Anspruch auf Schadensersatz und muss die volle Rechnung bezahlen.

Dies hat das Landgericht Coburg entschieden. Mit zehn Prozent sei der Kostenvoranschlag nicht wesentlich überschritten, so das Gericht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert