München - Kleine Schäden günstig reparieren

Star Wars Alden Ehrenreich Solo Freisteller Kino

Kleine Schäden günstig reparieren

Von: ddp.djn
Letzte Aktualisierung:

München. Kleine Beulen oder Kratzer am Auto kommen schon mal vor, wenn man es im Parkhaus oder an anderen engen Stellen parkt. Ärgerlich ist das vor allem, wenn der Verursacher unbekannt ist.

Deshalb lassen viele Autofahrer solche Kleinschäden erst gar nicht reparieren. Nach Ansicht des Automobilclubs Kraftfahrer-Schutz (KS) in München kann das aber von Nachteil sein, gerade bei einem Leasingfahrzeug oder wenn der Wagen noch gut verkauft werden soll.

Bei kleineren Blessuren der Karosserie empfehlen Fachleute, sich für eine sogenannte Smart-Repair zu entscheiden. Das sind ausgereifte Zieh-, Drück- und Lackierreparaturmethoden, die Fahrzeughersteller im Rahmen der Endkontrolle seit Jahren erfolgreich anwenden.

So lassen sich unter anderem Dellen bis zu einem Millimeter Tiefe und sechs Zentimeter Durchmesser ohne Lackschaden förmlich heraus massieren. Verglichen mit der klassischen Reparatur ist dies zum Beispiel bei kleinen Beulen bis zu 80 Prozent billiger.

Auch bei größeren Blechschäden gibt es alternative Reparaturansätze, die wegen des geringeren Ersatzteilverbrauchs und der nicht mehr nötigen Aus- und Einbauarbeiten deutlich billiger sind.

Nach Beobachtungen des KS verstehen sich viele Markenwerkstätten heutzutage auf solche Smart-Repair-Methoden. Allerdings sollte man gezielt danach fragen. Denn die herkömmliche Reparatur verspricht immer noch einen höheren Gewinn und womöglich wird deshalb die „smarte” Lösung verschwiegen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert