bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Jetzt Herbsthimbeeren pflanzen

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Geisenheim/Neustadt. Herbsthimbeeren sind winterhart und können ganzjährig gepflanzt werden, am besten zwischen Herbst und Frühjahr. Warm und nicht zu nass sollte es dafür sein.

Dann können im Juli die ersten Früchte geerntet werden. Denn Herbsthimbeeren wachsen, blühen und fruchten in einem Jahr.

Dabei haben sie den Vorteil, dass sie - anders als Sommerhimbeeren nicht so anfällig für das sogenannte Rutensterben sind, eine Mischung aus Pilz- und Viruskrankheiten, wie die Gartenakademie Rheinland-Pfalz informiert. Und auch vor den Larven des Himbeerkäfers bleiben sie wegen ihrer späten Reife verschont. Entscheidend ist gesundes Pflanzgut.

„Zum Beispiel junge Himbeerpflanzen im Topf aus der Baumschule”, empfiehlt Susanne Klinger von der Hessischen Gartenakademie. Von Ablegern aus dem Freundes- oder Bekanntenkreis rät sie ab. Denn sind die Himbeeren erst einmal befallen, wachsen sie nicht mehr richtig, die Früchte sind deutlich kleiner. Die Sorte „Autumn Bliss” ist nach Auskunft der Gartenakademie Rheinland-Pfalz wegen ihrer guten Widerstandsfähigkeit gegenüber Wurzelfäule und Rutenkrankheiten sehr gut für den Garten geeignet.

Bis zu den ersten Frösten etwa im November tragen die Herbsthimbeeren Früchte. „Nach der Ernte schneidet man sie einfach über dem Boden ab”, erklärt Obstbau-Expertin Klinger: „Dann treiben sie ab dem kommenden Frühjahr wieder aus.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert