Im Winterurlaub den Caravan besonders sichern

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

München. Wer im Winter mit Wohnmobil oder Caravan campt, sollte darauf achten, dass der Stellplatz frei von Schnee und Eis ist. Sonst bestehe bei Tauwetter schlimmstenfalls die Gefahr, dass der Wagen umkippt, warnt der ADAC. Um zu verhindern, dass Wohnanhänger in den Boden einsinken, sollten Bretter unter Deichselrad und Hubstützen liegen.<br />

Bei starkem Schneefall sei es außerdem ratsam, Dach und Vorzelt regelmäßig vom Schnee zu befreien. Besonders nasser Schnee könne durch sein Gewicht gefährlich werden. Leichter Pulverschnee hingegen trage sogar zur Isolation bei. Es müsse auf jeden Fall verhindert werden, dass Lüftungsöffnungen zuschneien, rät der ADAC.

Die Homepage wurde aktualisiert