Aachen - Heute günstiger in die eigenen vier Wände

AN App

Heute günstiger in die eigenen vier Wände

Von: Max Geißler
Letzte Aktualisierung:
Eigenheim
Besonders günstig kommen künftige Eigenheimer bei freien Kreditvermittler in die eigenen vier Wände. Foto: dpa

Aachen. Die Immobilienpreise steigen vielerorts in astronomische Höhen. Ganz anders sieht es bei den Finanzierungskosten aus, diese sind enorm gering. Immobilien gehen in Deutschland weg wie nichts. Für dieses Jahr rechnet die Ratingagentur Standard & Poors mit einem mittleren Preisanstieg von 4,5 Prozent, für das Jahr 2015 rechnen die Experten mit einem Anstieg von 4,0 Prozent.

Damit tummelt sich die Bundesrepublik in der europäischen Spitzengruppe. Die Ratingagentur sieht gleich mehrere Faktoren für diese Entwicklung: das begrenzte Angebot, die niedrigen Bauzinsen, die geringe Arbeitslosigkeit und die vermehrt einsetzende Zuwanderung.

Wem ein Eigenheim vor schwebt, der kommt derzeit arg ins Grübeln, ob sich das bei diesen Preisen überhaupt noch auszahlt. Denn in den meisten Fällen muss man doch auf ein Baudarlehen zurückgreifen. Betrachtet man die Finanzierungskosten, ist das Problem doch kleiner als befürchtet. Die tatsächliche finanzielle Belastung ist seit einigen Jahren rückläufig. Nach Angaben des Finanzierungsportals Europace sind Wohnimmobilien deutschlandweit zwischen Januar 2009 und August 2013 im Schnitt um 16,5 Prozent gestiegen. Allerdings ging im gleichen Zeitraum die Standardrate für einen Baukredit über 150.000 Euro mit zehnjähriger Laufzeit und einem Beleihungsauslauf von 80 Prozent bei einer Anfangstilgung von zwei Prozent um 29,4 Prozent zurück. Im Vergleich zu den Kaufpreisen sind die Finanzierungskosten überproportional gesunken. Die gesunkenen Finanzierungskosten haben eine größere Hebelwirkung als die Kaufpreissteigerungen, sagt Hans Peter Trampe, Vorstand bei Dr. Klein.

Allzu geringe Zinsen haben einen wesentlichen Nachteil: Sie drücken bei dem Tilgungstempo auf die Bremse und verzögern so die Rückzahlung des Kredits. Um nicht bei der Anschlussfinanzierung eine böse Überraschung zu erleben, raten Experten zu langen Zinsbindungsfristen von mindestens zehn Jahren und einer Anfangstilgung von zwei Prozent oder mehr. Auf diese Weise könne man das gegenwärtig attraktive Zinsniveau langfristig fixieren.

Besonders günstig kommen künftige Eigenheimer bei freien Kreditvermittler wie Interhyp und Dr. Klein in die eigenen vier Wände. Zwanzigjährige Zinsfestschreibungen gibt es hier schon für einen Sollzins von 2,2 Prozent. Noch günstiger ist der Zinssatz derzeit bei der Hannoverschen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert