Leipzig - Hersteller müssen auch fremde Elektrogeräte entsorgen

WirHier Freisteller

Hersteller müssen auch fremde Elektrogeräte entsorgen

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Leipzig. Hersteller von Elektrogeräten müssen auch Altgeräte fremder Hersteller auf eigene Kosten zurücknehmen und entsorgen. Dies entschied das Bundesverwaltungsgericht am Donnerstag in Leipzig.

Das Verursacherprinzip gestatte es, einem Hersteller auch die Entsorgungskosten für fremde Geräte aufzuerlegen, begründeten die Richter. Dies sei sowohl mit dem Grundgesetz als auch mit EU-Gemeinschaftsrecht vereinbar, weil nur so die vom Gesetzgeber gewollte möglichst umfassende Altgeräteentsorgung auch gewährleistet werden könne.

Geklagt hatte die Polytron-Vertrieb GmbH gegen die Stiftung Elektro-Altgeräte Register, die im Auftrag der Hersteller die Elektroschrott-Entsorgung übernimmt.

Die Klägerin hatte argumentiert, sie produziere hochwertige und langlebige Elektroprodukte und müsse über das Umlagesystem dennoch viel Geld für die Entsorgung von Billigwaren bereitstellen. Diesem Argument folgte das Bundesverwaltungsgericht wie auch schon die Vorinstanzen nicht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert