Aachen - Hausratversicherung regelmäßig auf Aktualität prüfen

Staukarte

Hausratversicherung regelmäßig auf Aktualität prüfen

Von: Annette Jäger
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Gerade bei der Hausratversicherung ist es wichtig, sie regelmäßig auf Aktualität zu prüfen. Andernfalls kann der Versicherungsschutz sogar komplett verloren gehen.

Versicherungspolicen fristen oft ein unbeachtetes Dasein in Aktenordnern. Das kann sich im Schadensfall unangenehm auswirken. Denn haben sich inzwischen die Lebensumstände verändert, ist der volle Schutz einer Police oft nicht mehr gewährleistet. Bestes Beispiel: Die Hausratversicherung.

Die Versicherungssumme der Hausratversicherung muss dem konkreten Wert der Wohnungseinrichtung entsprechen. Nur dann erhält man Schäden auch in vollem Umfang erstattet, sagt Thorsten Rudnik vom Bund der Versicherten. Ist die Versicherungssumme zu gering angesetzt, erhält man bei einem Totalschaden auch nur anteilig den Neuwert ersetzt. Deshalb ist es so wichtig, dass man neu erworbene Gegenstände wie Möbel, wertvolle technische Geräten sowie Wert- und Kunstgegenstände, die den gesamten Einrichtungswert steigern, dem Versicherer zu melden. Dasselbe gilt natürlich auch umgekehrt, wenn sich der Hausstand verkleinert.

Zieht ein Paar in eine gemeinsame Wohnung, bringen oft beide eine Hausratversicherung mit in die Gemeinschaft. Dann muss man die Verträge anpassen. Hat einer der Partner nur einen Jahresvertrag, kann man diesen zum Ablauf des Versicherungsjahres kündigen, rät Rudnik. Bei Policen, die über mehrere Jahre laufen, hat man diese Option nicht. Man kann aber die Versicherungssumme in beiden Policen anpassen, so dass sie in der Summe dem Wert des gemeinsamen Hausstands entsprechen. Im Schadensfall zahlen dann beide Policen anteilig. Bei einer Scheidung sollten die Ex-Partner daran denken, dass jeder seinen Hausrat wieder selbstständig absichern muss.

Auch Kinder, die in eine eigene Wohnung ziehen, benötigen eine eigene Hausratversicherung. Die Police ist dabei kein Muss. Studentenwohnungen haben oft einen so geringen Hausstandwert, dass bei einem Totalverlust, etwa durch einen Brand, der Schaden nicht an die finanzielle Existenz geht. Wird eine Police dennoch gewünscht, können Eltern dann die Versicherungssumme in ihrer Police nach unten korrigieren.

Solange Studenten und Azubis ihren Lebensmittelpunkt aber noch im Elternhaus haben, sind sie noch in der Hausratversicherung der Eltern eingeschlossen. Das gilt ebenfalls, wenn die Kinder in einem Studentenwohnheim untergebracht sind. Ausschlaggebend ist, ob ein eigener Hausstand begründet wird, dann entfällt der Versicherungsschutz über den elterlichen Vertrag.

Bei manchen Veränderungen ist der Versicherte sogar verpflichtet, diese dem Unternehmen zu melden, zum Beispiel bei einem Umzug, sagt Rudnik. Denn die Prämie richtet sich auch nach dem Wohnort. In Gefahrengebieten mit häufigen Einbrüchen kostet die Police mehr. Ebenso muss man alle Gefahrenerhöhungen mitteilen. Dazu gehört das Aufstellen eines Baugerüsts am Haus -; denn dadurch könnten Einbrecher leichter einsteigen -; oder auch eine Reise, die länger als 60 Tage dauert. Beides steigert das Einbruchrisiko.

Wenn man schon dabei ist, die Hausratversicherung zu aktualisieren, lohnt sich auch ein Tarifvergleich der verschiedenen Anbieter. Vielleicht gibt es ja inzwischen ein günstigeres Angebot, das aber gleiche Leistungen bietet.

 

 

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert