Günstige Solarförderkonditionen bis Ende des Jahres sichern

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Köln. Wer sich noch in diesem Jahr entschließt, Solarenergie zur Warmwasserbereitung oder Raumheizung zu nutzen, profitiert von den aktuell guten Förderkonditionen. Nächstes Jahr gibt es weniger Geld vom Staat, wie der Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik (BDH) mitteilte.

Derzeit werden bis zu 25 Prozent der Anschaffungskosten erstattet. Pro Quadratmeter Kollektorfläche gibt es einen Zuschuss von 120 bis 180 Euro. 2012 liegt die Fördersumme nur noch bei 90 Euro pro Quadratmeter. Lediglich Kombianlagen zur Warmwasserbereitung und Raumheizung auf Mehrfamilienhäusern werden auch im kommenden Jahr mit 180 Euro pro Quadratmeter unterstützt.

Eine Solarwärmeanlage zur reinen Warmwasserbereitung eines Vier-Personen-Haushalts ist rund vier Quadratmeter groß und kostet laut BDH bei einem angenommenen Quadratmeterpreis von 1500 Euro etwa 6000 Euro, die Kosten für eine Kombianlage liegen bei rund 12.000 Euro inklusive Montagekosten.

Der Förderantrag muss vor der Auftragsvergabe gestellt werden und spätestens am 30. Dezember 2011 beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) eingehen. Sobald Hausbesitzern die Förderzusage zugestellt wird, haben sie ein Jahr Zeit, um die Solarwärmeanlage bauen zu lassen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert