Fristen für die Abgabe der Steuererklärung 2010

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:
Symbolbild - Steuererklärung
Die Stichtage 2011: Der Steuerzahler sollte den 31. Mai und den 31. Dezember im Kopf behalten. Foto: dpa

Köln. Die obersten Finanzbehörden der Länder haben die Fristen für die Abgabe der Steuererklärungen für 2010 bekannt gegeben. Merken sollten Steuerzahler sich den 31. Mai und den 31. Dezember, so das Internetportal steuertipps.de.

Der 31. Mai ist unter anderem Stichtag für Erklärungen zur Einkommensteuer, zur Körperschaftsteuer, zur Gewerbesteuer und zur Umsatzsteuer. Der 31. Dezember 2011 ist der entscheidende Termin, wenn die Steuererklärungen durch Personen, Gesellschaften, Verbände, Vereinigungen, Behörden oder Körperschaften im Sinne des Steuerberatungsgesetzes angefertigt werden.

Aufgrund begründeter Einzelanträge kann die Frist für die Abgabe der Steuererklärungen bis zum 29. Februar 2012 verlängert werden. Bei einem vom Kalenderjahr abweichenden Wirtschaftsjahr wird die Frist bis maximal zum 31. Mai 2012 verlängert. Eine weitergehende Fristverlängerung kommt allerdings grundsätzlich nicht in Betracht. Allerdings muss das Finanzamt keine Fristverlängerung gewähren.

Die Finanzämter dürfen auch Erklärungen mit angemessener Frist für einen Zeitpunkt vor Ablauf der allgemein verlängerten Frist anfordern. Das werden die Finanzämter vor allem dann tun, wenn für den vorangegangenen Veranlagungszeitraum die erforderlichen Erklärungen verspätet oder nicht abgegeben wurden oder hohe Abschlusszahlungen erwartet werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert