Fonds als Alternative zum Sparbuch?

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Sind Investmentfonds eine Alternative zu Sparbuch und Bundesanleihe? Viele Deutsche sparen mit Fonds, doch welcher ist der richtige für mich? Lohnt Fondssparen für die Altersvorsorge? Viele Fragen hatten unsere Leser bei der Telefonaktion zum Thema Investmentfonds.

Rede und Antwort standen Tilo Facius, Michael Hoppmann und Olaf Stahl vom deutschen Fondsverband BVI.  Ein Auszug:

Sind Dividendenfonds eine Alternative, um bessere Renditen zu bekommen?

Ja, es gibt Unternehmen, die über Jahrzehnte hinweg gute Dividenden gezahlt haben. In solche Titel investiert ein Dividendenfonds. Anleger können mit Dividendenfonds davon profitieren und langfristig eine attraktive Wertentwicklung erwarten. Sie müssen aber mit Wertschwankungen leben können. Legen Sie doch einen Teil des langfristig verfügbaren Geldes in diese Fonds an.

Lieber Einzeltitel oder Aktienfonds, was ist besser?

Mit Aktienfonds erzielen Sie eine breite Streuung. Diese Mischung ist weniger risikoreich als die Anlage in einen oder einige wenige Einzeltitel.

Wie kann ich mich vor einem Gespräch mit meinem Berater neutral über die Wertentwicklung von Investmentfonds informieren?

Auf der Homepage des deutschen Fondsverbandes www.bvi.de finden Sie eine umfangreiche Statistik zur Wertentwicklung sowohl einzelner Fonds als auch von Fondsgruppen wie Aktienfonds, offene Immobilienfonds usw. über verschiedene Zeiträume.

Man hat mir vor dem Fondskauf eine Rendite von 4 Prozent avisiert, jedoch nur 1,2 Prozent  ausgeschüttet. Wie kann das sein?

Die Rendite setzt sich aus Ausschüttung und Kurssteigerung zusammen. Sie dürfen also nicht nur nach der Ausschüttung schauen, sondern müssen auch die Kurssteigerung hinzurechnen, um auf die gesamte Rendite eines Fonds zu kommen.

Wie unterscheiden sich ETFs (Exchange Traded Funds) von klassischen Investmentfonds?

Klassische Investmentfonds werden aktiv gemanagt, das heißt ein Manager trifft regelmäßig Anlageentscheidungen. ETFs bilden dagegen einen Börsenindex wie zum Beispiel den Dax möglichst genau ab. Deshalb sind hier aktive Anlageentscheidungen nicht nötig. Das spart Kosten. Allerdings hat der Anleger auch keine Chance, mit ETFs besser als der Index abzuschneiden.

Man hat mir einen Schiffsfonds angeboten. Kann ich den wie einen Aktienfonds oder Mischfonds jederzeit verkaufen?

Nein, ein Schiffsfonds ist ein sogenannter geschlossener Fonds. Anteile daran sind unternehmerische Beteiligungen. Während der Laufzeit hat der Anleger keinen Anspruch auf Rückgabe der Anteile. Es gibt allenfalls die Möglichkeit die Fondsanteile über einen Zweitmarkt zu verkaufen.

Wir haben Anteile an einem offenen Immobilienfonds, der abgewickelt wird. Müssen wir um unser Geld fürchten? Sollen wir die Anteile an der Börse verkaufen?

Die Immobilien sind ja noch da, insofern ist Ihr Geld nicht verloren. Die Gesellschaft verkauft nach und nach die Immobilien und schüttet die Erlöse regelmäßig an die Anteilsinhaber aus. Wenn Sie sofort über Ihr Kapital verfügen  möchten, können Sie Ihre Fondsanteile auch über die Börse verkaufen. Dort werden die Anteile aber nur mit einem Abschlag gehandelt. Deshalb sollten Sie dies nur im Notfall und limitiert tun.

Wir möchten langfristig für unsere Tochter sparen, 50 Euro monatlich. Was schlagen Sie vor?
Ein Fondssparplan mit Aktienfonds oder Mischfonds bietet langfristig die höchsten Renditechancen. Sie können auch einen Sparplan mit ETFs einrichten.

Welches Risiko habe ich beim Fondssparen? Ich würde gerne 10.000 Euro vom Sparkonto anlegen, um höhere Renditen zu bekommen…

Sie haben beim Fondssparen zwar das Risiko von Wertschwankungen, doch auf lange Sicht überwiegen die Renditevorteile. Das Geld auf dem Sparbuch zu sehr niedrigen Zinsen liegen zu lassen, birgt auch Risiken: Die Inflation nagt nach und nach am Wert Ihres Vermögens, ohne dass die laufende Verzinsung das ausgleichen kann.

Was halten Sie von Mischfonds?

Das ist eine sinnvolle Anlage für Sparer, die keine Zeit haben, sich selbst um Gewichtungen und Auswahl von Aktien und Anleihen zu kümmern – das macht der Fondsmanager. Das ist sozusagen eine kleine Vermögensverwaltung für Jedermann.

Ich habe eine fondsgebundene Lebensversicherung, die in 2 Jahren fällig wird. Soll ich jetzt umschichten in sichere Anlagen?

Eine fondsgebundene Lebensversicherung ist grundsätzlich flexibel, Sie können die Fonds jederzeit umschichten. Gerade bei geringer Restlaufzeit ist es sinnvoll zu überlegen Gewinne zu sichern und in risikoärmere Fonds umzuschichten. Sprechen Sie mit Ihrem Berater.

Kann ich mit Aktienfonds 5 Prozent Rendite jährlich erzielen?

Auf lange Sicht ist das im Durchschnitt möglich. Sie müssen aber kurzfristige Wertschwankungen einkalkulieren. Beispielsweise brachten Aktienfonds mit Anlageschwerpunkt Deutschland in den letzten 20 Jahren im Schnitt eine Rendite von knapp 7 Prozent jährlich. Aber das kann Ihnen keiner im Vorhinein garantieren.

Ich möchte für die nächsten 5 Jahre monatlich 1.000 Euro für die Altersvorsorge möglichst gut rentierlich sparen. Lohnt sich dass jetzt noch mit Aktien bzw. Aktienfonds?

Besser spät als nie. Auch wenn der Börsenaufschwung bereits ins fünfte Jahr geht, so sind die Perspektiven doch weiterhin positiv. Sie können auch eine Fondsvariante mit Kapitalerhaltsversprechen wählen. Es gibt auch Fonds, die einmal erwirtschaftete Gewinne sichern und fortschreiben.

Mein Berater rät mir ständig, mein Depot umzuschichten und neue Fonds zu kaufen. Es geht um mehrere 100.000 Euro. Ich bin schon über 80 Jahre alt und nicht sicher, ob das sinnvoll ist. Was meinen Sie?

Hin und her macht Taschen leer. Bei einer vernünftigen Vermögensverwaltung mit Fonds ist eine ständige Umschichtung nicht notwendig.

Ich suche Informationen zur Besteuerung von Fonds. Haben Sie einen Tipp für mich?

Der BVI hat hierzu eine aktuelle Broschüre herausgegeben. Sie heißt“ Investmentfonds und Abgeltungsteuer. Praktische Hinweise für Privatanleger“. Sie kann von der Internetseite www.bvi.de heruntergeladen werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert