Durch Verzicht auf Stand-by bis zu 100 Euro sparen

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:
Strom
Teurer Strom: Die großen Konzerne sollen von ihren Kunden rund 800 Millionen Euro zu viel kassiert haben. Foto: dpa

München. Durch den Verzicht auf den Stand-by-Betrieb von Geräten der Unterhaltungselektronik lässt sich bares Geld sparen. Viele Geräte warteten oft rund um die Uhr vergeblich darauf, per Fernbedienung aus dem Dämmerschlaf geweckt zu werden, berichtet die Zeitschrift „Chip Test & Kauf” (Heft 05/2009).

Pro Jahr und Haushalt ließen sich demnach bis zu 100 Euro sparen. Viele Geräte lassen sich allerdings gar nicht vollkommen ausschalten. „Die Hersteller von Laserdruckern möchten ihren Kunden nicht die eine Minute Aufwärmzeit zumuten, die ein Drucker nach dem Einschalten benötigt”, sagte Redakteur Thorsten Franke-Haverkamp.

Stattdessen schicken sie die Geräte ins Stand-by. Die Folge seien unnötige Stromkosten von bis zu 18 Euro im Jahr.

DVD-Rekorder schlagen im Stand-by-Betrieb je nach Modell mit einem Verbrauch von bescheidenen 0,1 bis zu 13 Watt zu Buche, Soundsysteme kommen auf bis zu 24 Watt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert