Radarfallen Blitzen Freisteller

Bürsten, cremen, sprühen: Wanderschuhe richtig reinigen

Von: Florian Sanktjohanser, dpa
Letzte Aktualisierung:

München. Gute Wanderschuhe sind eine Investition für viele Jahre, heißt es - wenn man sie richtig pflegt. Damit sie die Füße lange trocken und blasenfrei halten, sollten die Schuhe nach jeder Tour gereinigt werden. „Manchmal reicht es schon, sie trocken abzubürsten”, sagte Jochen Brune vom Deutschen Alpenverein (DAV) in München dem dpa-Themendienst.

Hartnäckigen Schmutz wäscht man mit Wasser und Bürste ab - während der Tour am besten in einem Bach. Auch für das Textilfutter empfiehlt der Experte klares Wasser und einen Schwamm. „Reinigungsmittel sind meist nicht notwendig.”

Sind die Schuhe sauber, müssen sie ordentlich trocknen - wie bei einer längeren Tour jeden Abend auch. Dazu nehmen Wanderer am besten die Sohle heraus, unter der sich Feuchtigkeit sammeln kann. „Wenn die Schuhe richtig nass sind, kann man sie mit Zeitungspapier ausstopfen”, sagte Brune.

Zum Auslüften werden sie an einen luftigen, trockenen, dunklen Ort gestellt - nicht in die pralle Sonne, auf eine Heizung oder einen Ofen. Denn die Hitze könne vor allem Leder, aber auch anderes Material rissig und spröde machen. Ebenso schädlich sei es, die Schuhe ungelüftet in einer Plastiktüte aufzubewahren, warnte Brune. „Das kann Stockflecken geben.”

Damit das Außenmaterial geschmeidig bleibt, sollte der Wanderer seine Schuhe nach dem Trocknen eincremen, am besten mit speziellen Schuhwachs. „Verwenden Sie kein Öl oder Fett”, rät Brune. Es könne die Poren verschließen. Das Wachs sollte dünn aufgetragen und einmassiert werden.

Zum Abschluss werden die Schuhe imprägniert. Brune empfiehlt, mit dem Spray großzügig zu sein: „In diesem Fall gilt: Viel hilft viel.” Auch die Bereiche um die Schnürsenkel und schlecht erreichbare Stellen der Zunge sollten nicht ausgelassen werden. So behält der Wanderer auch bei der nächsten Tour trockene Füße, wenn er durch einen Bach stapft.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert