Börsenverluste steuerlich anerkennen lassen

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Schondorf. Wer 2012 als Kapitalanleger Verluste einstecken musste, sollte diese steuerlich anerkennen lassen. Stichtag dafür ist der 15. Dezember. Darauf weist das Finanzportal biallo.de hin. Nur noch bis zu diesem Termin können Anleger bei ihrem Onlinebroker oder ihrer Bank eine Verlustbescheinigung beantragen.

Wer sich seine Verluste so bescheinigen lässt, dessen Bank schließt die sogenannten Verlustverrechnungstöpfe - und der Sparer startet 2013 wieder bei Null. Der Antrag ist kostenlos und meist auch direkt online zu erhalten.

Wird die Frist doch versäumt, ist aber nichts verloren. Die Verlustverrechnungstöpfe werden dann im nächsten Jahr weitergeführt. Verluste werden dann mit den in diesem Kalenderjahr realisierten abzugspflichtigen Kapitalerträgen im Rahmen der gesetzlichen Regelungen verrechnet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert