Banken müssen über Ausfallrisiko von Zertifikaten aufklären

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:
Klamme Banken locken mit hohen Sparzinsen
Für deutsche Sparer lohnt es sich wieder, das Geld zur Bank zu tragen - zumindest machen die Banken wieder verlockende Angebote. Der Wettbewerb um solvente Privatkunden ist in vollem Gange. Kundengelder sind in Zeiten schärferer Anforderungen der Regulatoren für die Institute wertvoller denn je. Ausgerechnet die IKB. Mit ungewöhnlich hohen Sparzinsen lockt das Düsseldorfer Institut aktuell Verbraucher - und wird prompt Testsieger der Zinsstudie von „Finanztest”. Foto: dpa

Frankfurt/Main. Seit der Lehman-Pleite ist vielen Anlegern klar geworden, wie riskant Zertifikate sein können, weil hier ein Totalverlust möglich ist. Banken müssen über dieses Risiko aber auch selbst aufklären, wie das Oberlandesgericht Frankfurt/Main (Aktenzeichen: 19 U 124/11) entschied.

Die Finanzinstitute müssen Kunden dem Urteil zufolge über die vorhandenen Risiken aufklären und darauf hinweisen, dass die Rückzahlung der in Zertifikaten angelegten Gelder von der Bonität der jeweiligen Emittenten abhängt.

Unterbleibt eine solche Aufklärung, kann das zu Schadenersatzansprüchen der Anleger gegen die Bank führen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert